12 Zitate von Wilhelm Weitling.

Zweifel und Unglauben erfordern schon einen gewissen Grad von Wissen.

Wilhelm Weitling (1808 - 1871), deutscher Frühsozialist und Theoretiker des Kommunismus

Quelle: Weitling, Das Evangelium des armen Sünders, 1845

Gesundheit ist die Harmonie aller Teile des Körpers, des Menschen sowohl als aller Individuen der Gesellschaft.

Wilhelm Weitling (1808 - 1871), deutscher Frühsozialist und Theoretiker des Kommunismus

Quelle: Weitling, Das Evangelium des armen Sünders, 1845

Wir brauchen auch den Glauben an die Gerechtigkeit, damit uns der Mut nicht fehlt, uns für die Erringung derselben zu opfern.

Wilhelm Weitling (1808 - 1871), deutscher Frühsozialist und Theoretiker des Kommunismus

Quelle: Weitling, Das Evangelium des armen Sünders, 1845

Der Boden ist kein Produkt unserer eigenen Arbeit, folglich kann er auch niemandes Eigentum werden.

Wilhelm Weitling (1808 - 1871), deutscher Frühsozialist und Theoretiker des Kommunismus

Quelle: Weitling, Das Evangelium des armen Sünders, 1845

Das menschliche Herz ist ein ungeheures Labyrinth voll anziehender und abstoßender Gefühle…

Wilhelm Weitling (1808 - 1871), deutscher Frühsozialist und Theoretiker des Kommunismus

Quelle: Weitling, Das Evangelium des armen Sünders, 1845

Das Interesse hält den Ehestand nicht mehr zusammen, sondern nur Liebe und Freundschaft.

Wilhelm Weitling (1808 - 1871), deutscher Frühsozialist und Theoretiker des Kommunismus

Quelle: Weitling, Das Evangelium des armen Sünders, 1845