10 Zitate von Wladimir Lebedjew.

Die Kunst fordert Opfer. Aber warum gerade von den Zuschauern.

© Wladimir Lebedjew (*1937), russischer Philologe, Deutschlehrer

Quelle: Genin, Samowahrheiten – Aphorismen aus der Sowjetunion, Eulenspiegel Verlag 1982

Wenn nicht unsere gesunde Neugier wäre,
gäbe es wesentlich weniger Krankheiten.

© Wladimir Lebedjew (*1937), russischer Philologe, Deutschlehrer

Quelle: Genin, Samowahrheiten – Aphorismen aus der Sowjetunion, Eulenspiegel Verlag 1982

Er litt an Größenwahn. Er genoß ganz einfach eigene Größe.

© Wladimir Lebedjew (*1937), russischer Philologe, Deutschlehrer

Quelle: Genin, Samowahrheiten – Aphorismen aus der Sowjetunion, Eulenspiegel Verlag 1982

Habe ich keine eigene Meinung bedeutet nicht,
daß ich überhaupt keine besitze.

© Wladimir Lebedjew (*1937), russischer Philologe, Deutschlehrer

Quelle: Genin, Samowahrheiten – Aphorismen aus der Sowjetunion, Eulenspiegel Verlag 1982

Intelligent, aber ansonsten ein feiner Junge.

© Wladimir Lebedjew (*1937), russischer Philologe, Deutschlehrer

Quelle: Genin, Samowahrheiten – Aphorismen aus der Sowjetunion, Eulenspiegel Verlag 1982

Eine Erfindung zu machen ist einfach; man muß nur wissen, welche.

© Wladimir Lebedjew (*1937), russischer Philologe, Deutschlehrer

Quelle: Genin, Samowahrheiten – Aphorismen aus der Sowjetunion, Eulenspiegel Verlag 1982

Leere Worte, aber welche Resonanz!

© Wladimir Lebedjew (*1937), russischer Philologe, Deutschlehrer

Quelle: Genin, Samowahrheiten – Aphorismen aus der Sowjetunion, Eulenspiegel Verlag 1982

Wie soll man da fallen, wenn von allen Seiten geschubst wird?

© Wladimir Lebedjew (*1937), russischer Philologe, Deutschlehrer

Quelle: Genin, Samowahrheiten – Aphorismen aus der Sowjetunion, Eulenspiegel Verlag 1982

Das Leben gab ihm alles. Er nahm auch alles;
zu mehr war er nicht fähig.

© Wladimir Lebedjew (*1937), russischer Philologe, Deutschlehrer

Quelle: Genin, Samowahrheiten – Aphorismen aus der Sowjetunion, Eulenspiegel Verlag 1982

Er kommt Ihnen nicht entgegen?
Und wenn er nicht laufen kann?

© Wladimir Lebedjew (*1937), russischer Philologe, Deutschlehrer

Quelle: Genin, Samowahrheiten – Aphorismen aus der Sowjetunion, Eulenspiegel Verlag 1982