24 Zitate von Lothar Bölck.

Leider gibt es für Klugscheißer kein stilles Örtchen.

© Lothar Bölck (*1953), deutscher Kabarettist und Autor, sh. auch:
http://www.lothar-boelck.de/

Quelle: Bölck, Mit der Macht ist der Mensch nicht gern alleine, 2000

Die letzte Amtshandlung des Papstes: Er segnet das Zeitliche.

© Lothar Bölck (*1953), deutscher Kabarettist und Autor, sh. auch:
http://www.lothar-boelck.de/

Exekutive, Legislative, Judikative. Die vierte Gewalt im Staate: die Pressevative.

© Lothar Bölck (*1953), deutscher Kabarettist und Autor, sh. auch:
http://www.lothar-boelck.de/

Quelle: Bölck, Mit der Macht ist der Mensch nicht gern alleine, 2000

Demokratie ist die Herrschaft der überwältigenden Mehrheit über die überwältigte Minderheit.

© Lothar Bölck (*1953), deutscher Kabarettist und Autor, sh. auch:
http://www.lothar-boelck.de/

Quelle: Bölck, Mit der Macht ist der Mensch nicht gern alleine, 2000

Alkoholismus beruht auf einer Schnapsidee.

© Lothar Bölck (*1953), deutscher Kabarettist und Autor, sh. auch:
http://www.lothar-boelck.de/

Quelle: Bölck, Mit der Macht ist der Mensch nicht gern alleine, 2000

Insichgehen ist Einmischung in seine eigenen inneren Angelegenheiten.

© Lothar Bölck (*1953), deutscher Kabarettist und Autor, sh. auch:
http://www.lothar-boelck.de/

Quelle: Bölck, Mit der Macht ist der Mensch nicht gern alleine, 2000

Für diesen Anzug hätten Sie eine Tracht verdient.

© Lothar Bölck (*1953), deutscher Kabarettist und Autor, sh. auch:
http://www.lothar-boelck.de/

Quelle: Bölck, Mit der Macht ist der Mensch nicht gern alleine, 2000

Die Arbeit machte den Affen zum Menschen.

© Lothar Bölck (*1953), deutscher Kabarettist und Autor, sh. auch:
http://www.lothar-boelck.de/

Quelle: Bölck, Mit der Macht ist der Mensch nicht gern alleine, 2000

Auf der Suche nach Arbeit muß sich der Mensch zum Affen machen.

© Lothar Bölck (*1953), deutscher Kabarettist und Autor, sh. auch:
http://www.lothar-boelck.de/

Quelle: Bölck, Mit der Macht ist der Mensch nicht gern alleine, 2000