51 Zitate und 4 Gedichte von Petrus Ceelen.

Seite: 3

Wenn zwei sich richtig lieben, rücken sie ab von der Norm und sind ganz normal verrückt.

© Petrus Ceelen (*1943), belgischer Geistlicher, Psychotherapeut, Autor und Aphoristiker, arbeitete als Gefangenenseelsorger und ist seit 1992 Aids-Pfarrer in Stuttgart

Ich würde sagen ... man möchte meinen ...
Sag du, was du meinst.
Sag danke, wenn dir jemand
die Meinung sagt.

© Petrus Ceelen (*1943), belgischer Geistlicher, Psychotherapeut, Autor und Aphoristiker, arbeitete als Gefangenenseelsorger und ist seit 1992 Aids-Pfarrer in Stuttgart

Oft rede ich über andere von mir.
Manchmal sage ich wir und meine mich.
Oder ich verstecke mich hinter der Mauer man.
Wie viele Male sage ich du und meine ich!

© Petrus Ceelen (*1943), belgischer Geistlicher, Psychotherapeut, Autor und Aphoristiker, arbeitete als Gefangenenseelsorger und ist seit 1992 Aids-Pfarrer in Stuttgart

Du bist kein Genie,
aber deine Gene sind einzigartig.
Du bist kein Original,
aber dein Wesen ist einmalig.

© Petrus Ceelen (*1943), belgischer Geistlicher, Psychotherapeut, Autor und Aphoristiker, arbeitete als Gefangenenseelsorger und ist seit 1992 Aids-Pfarrer in Stuttgart

Es trifft immer die anderen.
Die anderen denken das auch.

© Petrus Ceelen (*1943), belgischer Geistlicher, Psychotherapeut, Autor und Aphoristiker, arbeitete als Gefangenenseelsorger und ist seit 1992 Aids-Pfarrer in Stuttgart

Die Falten übertünchen, die Fehler überspielen, die Fassaden überdecken, das Theater überleben.

© Petrus Ceelen (*1943), belgischer Geistlicher, Psychotherapeut, Autor und Aphoristiker, arbeitete als Gefangenenseelsorger und ist seit 1992 Aids-Pfarrer in Stuttgart

Heut ist kein Tag wie jeder andere.
Der Tag heute ist einmalig –
wie jeder andere.

© Petrus Ceelen (*1943), belgischer Geistlicher, Psychotherapeut, Autor und Aphoristiker, arbeitete als Gefangenenseelsorger und ist seit 1992 Aids-Pfarrer in Stuttgart