26 Zitate und 2 Gedichte des Autors William Butler Yeats.

Wir dürfen nie die Verantwortung für einen Kompromiß übernehmen!

William Butler Yeats (1865 - 1939), irischer Dramatiker, Lyriker, Essayist und Autobiograph, Nobelpreisträger für Literatur 1923

Quelle: »Entfremdung«

Der Mensch ist verliebt, und die Liebe verschwindet. Was gibt es da noch zu sagen?

William Butler Yeats (1865 - 1939), irischer Dramatiker, Lyriker, Essayist und Autobiograph, Nobelpreisträger für Literatur 1923

Ohne uns gibt es weder Feind noch Freund.

William Butler Yeats (1865 - 1939), irischer Dramatiker, Lyriker, Essayist und Autobiograph, Nobelpreisträger für Literatur 1923

Das Schlimmste an manchen Menschen ist,
daß sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.

William Butler Yeats (1865 - 1939), irischer Dramatiker, Lyriker, Essayist und Autobiograph, Nobelpreisträger für Literatur 1923

Erziehung ist nicht das Anfüllen eines Eimers,
sondern das Entfachen eines Feuers.

William Butler Yeats (1865 - 1939), irischer Dramatiker, Lyriker, Essayist und Autobiograph, Nobelpreisträger für Literatur 1923

Den Schwachen verlangt mehr nach Macht als den Starken.

William Butler Yeats (1865 - 1939), irischer Dramatiker, Lyriker, Essayist und Autobiograph, Nobelpreisträger für Literatur 1923

Freiheit ist nicht das Anfüllen eines Eimers,
sondern seine gezielte Entleerung.

William Butler Yeats (1865 - 1939), irischer Dramatiker, Lyriker, Essayist und Autobiograph, Nobelpreisträger für Literatur 1923

Nichts kann einzig und vollkommen sein, was nicht gespalten war.

William Butler Yeats (1865 - 1939), irischer Dramatiker, Lyriker, Essayist und Autobiograph, Nobelpreisträger für Literatur 1923