125 Zitate und 11 Gedichte von Stefan Zweig.

Das Außerordentliche ist das Maß aller Größe.

Stefan Zweig (1881 - 1942 (Freitod)), österreichischer Germanist, Essayist, Novellist, Lyriker und Erzähler

Quelle: Zweig, Der Kampf mit dem Dämon. Hölderlin, Kleist, Nietzsche, 1925

Klug sein hat noch nie einen Menschen an Dummheiten gehindert.

Stefan Zweig (1881 - 1942 (Freitod)), österreichischer Germanist, Essayist, Novellist, Lyriker und Erzähler

Die Weltgeschichte ist nicht nur, wie sie meistens dargestellt wird, eine Geschichte des menschlichen Mutes, sondern auch eine Geschichte der menschlichen Feigheit.

Stefan Zweig (1881 - 1942 (Freitod)), österreichischer Germanist, Essayist, Novellist, Lyriker und Erzähler

Quelle: Zweig, Joseph Fouché: Bildnis eines politischen Menschen, 1929

Menschen, die ein enges Leben haben, sind ja immer neugierig
auf alles Neue vor ihren Türen.

Stefan Zweig (1881 - 1942 (Freitod)), österreichischer Germanist, Essayist, Novellist, Lyriker und Erzähler

Quelle: Zweig, Brief einer Unbekannten, 1922

Die halbe Wahrheit ist nichts wert.

Stefan Zweig (1881 - 1942 (Freitod)), österreichischer Germanist, Essayist, Novellist, Lyriker und Erzähler

Quelle: Zweig, Verwirrung der Gefühle. Drei Novellen (Vierundzwanzig Stunden aus dem Leben einer Frau, Untergang eines Herzens, Verwirrung der Gefühle), Leipzig 1927. Vierundzwanzig Stunden aus dem Leben einer Frau

(Freud) als Denker (war) keineswegs verwundert über diesen fürchterlichen Ausbruch der Bestialität (unter Hitler) – seine Meinung, daß das Barbarische, daß der elementare Vernichtungstrieb in der menschlichen Seele unausrottbar sei, sei auf das entsetzlichste bestätigt.

Stefan Zweig (1881 - 1942 (Freitod)), österreichischer Germanist, Essayist, Novellist, Lyriker und Erzähler

Quelle: Zweig, Die Welt von Gestern. Erinnerungen eines Europäers. Entstanden im Exil 1939-1941, Stockholm 1942 (posthum)

Jede Krise ist ein Geschenk des Schicksals an
den schaffenden Menschen […].

Stefan Zweig (1881 - 1942 (Freitod)), österreichischer Germanist, Essayist, Novellist, Lyriker und Erzähler

Quelle: Zweig, Vitalität und Widerspiel, 1925