25 Zitate und 1 Gedicht von Jean Anthelme Brillat-Savarin.

Tiere fressen, Menschen essen, aber nur der Mann von Geist weiß, wie man ißt.

Jean Anthelme Brillat-Savarin (1755 - 1826), französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom, Lehrbuch der Gastronomie und Tafelfreuden

Quelle: Brillat-Savarin, Physiologie des Geschmacks (Physiologie du goût), 1826

Ein Essen ohne Käse ist wie eine schöne Frau, der ein Auge fehlt.

Jean Anthelme Brillat-Savarin (1755 - 1826), französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom, Lehrbuch der Gastronomie und Tafelfreuden

Wenn man den Fettleibigen empfiehlt, morgens früh aufzustehen, durchbohrt man ihnen das Herz.

Jean Anthelme Brillat-Savarin (1755 - 1826), französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom, Lehrbuch der Gastronomie und Tafelfreuden

Beim Bordeaux bedenkt, beim Burgunder bespricht, beim Champagner begeht man Torheiten.

Jean Anthelme Brillat-Savarin (1755 - 1826), französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom, Lehrbuch der Gastronomie und Tafelfreuden

Die Fresser und Säufer wissen nicht,
was essen und trinken heißt.

Jean Anthelme Brillat-Savarin (1755 - 1826), französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom, Lehrbuch der Gastronomie und Tafelfreuden