82 Zitate von Georg Büchner.

Warum hat Gott den Menschen das Gefühl der Schamhaftigkeit eingeflößt? Damit der Schneider leben kann.

Georg Büchner (1813 - 1837), deutscher Anatom, Dramatiker, Lustspielautor und Novellist

Quelle: Büchner, Woyzeck, 1836/37

Das Laster ist das Kainszeichen des Aristokratismus.

Georg Büchner (1813 - 1837), deutscher Anatom, Dramatiker, Lustspielautor und Novellist

Quelle: Büchner, Dantons Tod, 1835

Die Freiheit und eine Hure sind die kosmopolitischsten Dinge unter der Sonne.

Georg Büchner (1813 - 1837), deutscher Anatom, Dramatiker, Lustspielautor und Novellist

Quelle: Büchner, Dantons Tod, 1835

Nichts kommt einem doch teurer in der Welt zu stehen als die Humanität.

Georg Büchner (1813 - 1837), deutscher Anatom, Dramatiker, Lustspielautor und Novellist

Quelle: Büchner, G., Briefe. An Gutzkow, 1835

Wo die Notwehr aufhört, fängt der Mord an.

Georg Büchner (1813 - 1837), deutscher Anatom, Dramatiker, Lustspielautor und Novellist

Quelle: Büchner, Dantons Tod, 1835