386 Zitate und 210 Gedichte des Autors Wilhelm Busch.

Also lautet ein Beschluß:
Daß der Mensch was lernen muß.

Wilhelm Busch (1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller

Quelle: Busch, Bildergeschichten. Max und Moritz, 1865. Vierter Streich

Wenn mir aber was nicht lieb,
Weg damit! ist mein Prinzip.

Wilhelm Busch (1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller

Quelle: Busch, Bildergeschichten. Plisch und Plum, 1882

Die Freude flieht auf allen Wegen;
der Ärger kommt uns gern entgegen.

Wilhelm Busch (1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller

Quelle: Busch, Bildergeschichten. Balduin Bählamm, der verhinderte Dichter, 1883

Ein böses Wort läuft bis ans Ende der Welt.

Wilhelm Busch (1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller

Quelle: Busch, Aphorismen, Reime und Sinnsprüche

Einszweidrei, im Sauseschritt
Läuft die Zeit; wir laufen mit. –

Wilhelm Busch (1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller

Quelle: Busch, Bildergeschichten. Julchen, 1877

Froh schlägt das Herz im Reisekittel,
vorausgesetzt man hat die Mittel.

Wilhelm Busch (1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller

Quelle: Busch, Bildergeschichten. Maler Klecksel, 1884