85 Zitate von Regine Hildebrandt.

Seite: 9

Wir haben in Eigenregie vergipst, geputzt, tollen Stuck freigelegt, gemalert, tapeziert und Parkett abgezogen und versiegelt. Auch Herd- und Ofenabrisse sind bemerkenswerte Erlebnisse im Leben eines Heimwerkers. Das ganze liegt bei uns zu Hause mehr in meiner Hand; ich bin auch diejenige, die die Bohrmaschinen geschenkt bekommt.

© Regine Hildebrandt (1941 - 2001), deutsche Politikerin, war von 1990 - 1999 Ministerin für Arbeit und Soziales in Brandenburg, durch ihre Glaubwürdigkeit und ihren engagierten Einsatz auf sozialem Gebiet sehr populär, galt sie als ›Mutter Courage des Ostens‹.
Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Jörg Hildebrandt

Meine Tante, die uns nach 45, als wir ausgebombt waren, eben besonders geholfen hatte … liegt denn … im Sterben, und Sie sitzen auf der Ostseite. Sie könnten in einer halben Stunde dort sein. Und sie dürfen es nicht … Sie stirbt ihnen. Dann erlebt man eine solche ohnmächtige Wut, … daß man das nie wieder vergißt.

© Regine Hildebrandt (1941 - 2001), deutsche Politikerin, war von 1990 - 1999 Ministerin für Arbeit und Soziales in Brandenburg, durch ihre Glaubwürdigkeit und ihren engagierten Einsatz auf sozialem Gebiet sehr populär, galt sie als ›Mutter Courage des Ostens‹.
Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Jörg Hildebrandt

… ich weigere mich auch heute noch, den Wert von Menschen nach ihrem Beruf, ihrer Bildung, ihrer Position, ihrer Tarifgruppe, ihrem Kontostand oder ihrem Wohnkomfort zu beurteilen. Ich achte nützliche Tätigkeit, egal … ob jemand die Nase darüber rümpft.

© Regine Hildebrandt (1941 - 2001), deutsche Politikerin, war von 1990 - 1999 Ministerin für Arbeit und Soziales in Brandenburg, durch ihre Glaubwürdigkeit und ihren engagierten Einsatz auf sozialem Gebiet sehr populär, galt sie als ›Mutter Courage des Ostens‹.
Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Jörg Hildebrandt

Die Maueröffnung war eigentlich eine schlecht vorbereitete Pressekonferenz.

© Regine Hildebrandt (1941 - 2001), deutsche Politikerin, war von 1990 - 1999 Ministerin für Arbeit und Soziales in Brandenburg, durch ihre Glaubwürdigkeit und ihren engagierten Einsatz auf sozialem Gebiet sehr populär, galt sie als ›Mutter Courage des Ostens‹.
Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Jörg Hildebrandt