265 Zitate und 19 Gedichte des Autors Peter Horton.

Wenn du nichts hast als die Liebe

Wenn du nichts hast als die Liebe zu dem Menschen, von dem du träumst,
dann gib acht, dass du den Zug, in dem der Mensch sitzt, nicht versäumst.
Wenn du nichts hast als die Liebe, die die Nächte dir erfüllt,
brauchst du Antwort auf die Frage, was bei Tag den Hunger stillt.
Wenn du nichts hast als die Liebe, bist du zwar immer noch ein König,
doch ein König, der ein Schloss hat und kein Land, der hat zu wenig.

Im Frühling bin ich dir begegnet, im Sommer war die Landschaft grün,
der Herbst war fruchtbar und gesegnet, nur der Winter, – der war kühl!
Ich kenne deine Hände, deinen Atem, dein Gesicht,
dein Parfum und deine Freunde, nur, dein Wesen kenn' ich nicht!

Wenn du nichts hast als die Liebe zu der Frau, von der du träumst,
dann gib acht, dass du den Zug, in dem die Frau sitzt, nicht versäumst.
Wenn du nichts hast als die Liebe, die die Nächte dir erfüllt,
brauchst du Antwort auf die Frage, was bei Tag ihren Hunger stillt.
Wenn du nichts hast als die Liebe, und das Herz dir überläuft,
lehre deinem Herzen schwimmen, damit es nicht im Glück ersäuft.

Im Frühling pflanzten wir Narzissen, aus den Blüten wurden Rosen,
und ehe wir die Wahrheit wissen, werden sie zu Herbstzeitlosen.
Du weißt meinen Namen, kennst meine Haut bei jedem Licht,
weißt von allen meinen Fehlern, nur, wer ich bin, das weißt du nicht.

Wenn du nichts hast als die Liebe zu dem Mann, von dem du träumst,
dann gib acht, dass du den Zug, in dem der Mann sitzt, nicht versäumst.
Wenn du nichts hast als die Liebe hast das Netz du voller Fische,
und wenn du sie nicht an Land ziehst, sitzt du bald vor leerem Tische.
Du brauchst mehr als nur die Liebe, dein Herz braucht den Verstand,
denn sonst ist die größte Liebe wie ein Zimmer ohne Wand.

Und wenn alles so gebaut ist, wie es dir im Traum gefiel,
dann brauchst du nichts mehr – außer Liebe, denn dann – bist du am Ziel

© Peter Horton (*1941), österreichischer Sänger, Musiker, Gitarrist, Komponist und Buchautor

Wenn Glaube nicht aufbaut, von Angst befreit und menschlicher macht, hat man sich vielleicht in einer Religion verheddert.

© Peter Horton (*1941), österreichischer Sänger, Musiker, Gitarrist, Komponist und Buchautor

Quelle: Horton, Die zweite Saite, Echter Verlag 2004

Was man seinem Lebenspartner schenken darf, ist die Kunst, mit sich selbst allein zu sein, sonst degradiert man ihn zu seinem Unterhalter.

© Peter Horton (*1941), österreichischer Sänger, Musiker, Gitarrist, Komponist und Buchautor

Quelle: Horton, Die zweite Saite, Echter Verlag 2004

Die größte Zärtlichkeit
für die Haut des Planeten
ist das Staunen eines Menschen.

© Peter Horton (*1941), österreichischer Sänger, Musiker, Gitarrist, Komponist und Buchautor

Quelle: Horton, Die zweite Saite, Echter Verlag 2004

Ein guter Arzt vergißt nicht,
dass an der Eiterpustel
noch wer dranhängt.

© Peter Horton (*1941), österreichischer Sänger, Musiker, Gitarrist, Komponist und Buchautor

Quelle: Horton, Die zweite Saite, Echter Verlag 2004

Wenn einem etwas nicht in den Kopf steigt, kann das auch daran liegen,
daß dieser Ort einfach nicht vorhanden ist.

© Peter Horton (*1941), österreichischer Sänger, Musiker, Gitarrist, Komponist und Buchautor

Quelle: Horton, Die zweite Saite, Echter Verlag 2004

Eine Sprache, die nur für
Verkaufsgespräche taugt,
verkauft ihre Menschen.

© Peter Horton (*1941), österreichischer Sänger, Musiker, Gitarrist, Komponist und Buchautor

Quelle: Horton, Die zweite Saite, Echter Verlag 2004

Solange wir nicht wirklich
zärtlich sein können,
sind wir nur handgreiflich.

© Peter Horton (*1941), österreichischer Sänger, Musiker, Gitarrist, Komponist und Buchautor

Quelle: Horton, Die zweite Saite, Echter Verlag 2004