3 Zitate von Adolf L'Arronge.

In schlichter Form ein kerniger Gedanke – er wurzelt, blüht und setzt in Frucht und Ranke sich segnend fort.

Adolf L'Arronge (1838 - 1908), deutscher Dramatiker und Theaterdirektor, leitete 1883-94 das von ihm mitgegründete Deutsche Theater in Berlin; schrieb Singspiele, Volksstücke und Berliner Lokalpossen

Meine einzige Passion
Ist mein Sohn, ist mein Sohn.

Adolf L'Arronge (1838 - 1908), deutscher Dramatiker und Theaterdirektor, leitete 1883-94 das von ihm mitgegründete Deutsche Theater in Berlin; schrieb Singspiele, Volksstücke und Berliner Lokalpossen

Aber ich glaube es wohl, daß ihm das Herz weh tut; denn lassen, was man liebt, ist nicht viel anders, als Abschied nehmen vom Leben.

Adolf L'Arronge (1838 - 1908), deutscher Dramatiker und Theaterdirektor, leitete 1883-94 das von ihm mitgegründete Deutsche Theater in Berlin; schrieb Singspiele, Volksstücke und Berliner Lokalpossen

Quelle: L'Arronge, Hasemann's Töchter, 1889. Zweiter Akt, vierte Szene. Emilie