199347 Zitate und Sprüche.

Seite: 19935

Der Apfel, den Adam und Eva aßen, liegt uns heute noch im Magen.

© Arthur Feldmann (1926 - 2012), österreichisch-jüdischer Schriftsteller, 1939 Emigration nach Israel als Aharon Shadmoni, 1956 als André Chademony in Frankreich eingebürgert

Quelle: Feldmann, Kurznachrichten aus der Mördergrube oder Die große Modeschau der nackten Könige, 1993

Am Ende entpuppten sie sich dann noch als richtige Menschen […]; als solche, die Schmerz empfinden, Schmerz an der Zeit, Schmerz an der Welt, Schmerz am Menschen, Menschenschmerz, kurz, als solche, mit denen man reden kann.

© Hugo Kükelhaus (1900 - 1984), Pädagoge, Handwerker, Philosoph, Künstler, Forscher, Schriftsteller

Quelle: Kükelhaus, Bar El Paraiso. Reisetagebücher 1967-1979, hrsg. und mit einem Nachwort versehen von Elmar Schenkel, Edition Hamouda, Leipzig, 2017. Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis des Verlags

Wer lügt in den Schlachtberichten? Nicht diese oder jene Nation, sondern jeweilen der Geschlagene. Der Sieger hat es leicht, bei der Wahrheit zu bleiben.

Carl Spitteler (1845 - 1924), Pseudonym Carl Felix Tandem. Schweizer Dichter und Romanautor, Nobelpreisträger für Literatur 1919 (verliehen 1920)

Quelle: Spitteler, Unser Schweizer Standpunkt. Vortrag, gehalten in der Neuen Helvet. Gesellschaft, Gruppe Zürich, am 14. Dezember 1914

Ein Mensch, welcher sich aus dem Leben zurückzieht, fügt der Gesellschaft kein Leid zu; er hört bloß auf, ihr Gutes zu tun, was, wenn es ein Unrecht ist, ein Unrecht von der geringsten Art ist.

David Hume (1711 - 1776), schottischer Philosoph, Historiker und Nationalökonom

Quelle: Hume, Über Selbstmord (Of Suicide), 1757, Erstveröffentlichung 1777 (posthum); übers. von F. Paulsen 1877

Wer ist je ohne Blut der Freiheit Rächer worden?
Wer sich zu dienen scheut, der scheu sich nicht zu morden.
Die Not heißt alles gut. Sie hebt das Laster auf;
Und bald wirds Tugend sein, folgt Glück und Sieg nur drauf.

Gotthold Ephraim Lessing (1729 - 1781), deutscher Schriftsteller, Kritiker und Philosoph der Aufklärung

Quelle: Lessing, G. E., Henzi. Dramenfragment, entstanden 1749-1753, Erstdruck 1753. 1. Akt, 2. Auftritt, Dücret

Wer Unkraut tilgen will, darf der die Wurzel schonen?

Gotthold Ephraim Lessing (1729 - 1781), deutscher Schriftsteller, Kritiker und Philosoph der Aufklärung

Quelle: Lessing, G. E., Henzi. Dramenfragment, entstanden 1749-1753, Erstdruck 1753. 1. Akt, 2. Auftritt, Dücret