199459 Zitate und Sprüche.

Seite: 19942

Denn wir sind wie Baumstämme im Schnee. Scheinbar liegen sie glatt auf, und mit kleinem Anstoß sollte man sie wegschieben können. Nein, das kann man nicht, denn sie sind fest mit dem Boden verbunden. Aber sieh, sogar das ist nur scheinbar.

Franz Kafka (1883 - 1924), deutschsprachiger Schriftsteller, in Prag geboren als Sohn einer bürgerlichen jüdischen Kaufmannsfamilie

Kafka, Die Bäume, Erstdruck in: Hyperion (München), 1. Bd., 1. Heft 1908

wir lieben den frieden
und stören
die ewige ruh

Wilhelm Willms (1930 - 2002), deutscher Priester und Lyriker

Quelle: Wilhelm Willms, der geerdete himmel © 1974 Butzon & Bercker GmbH, Kevelaer, 7. Aufl. 1986, www.bube.de. Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis des Verlags. Originaltext. Aus: 13.5, die zunge, aus dem jakobusbrief

Neidhammel sind Streithammel.

© Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Bellermann, Über Stock und Stein und die Welt. Sprüche – Epigramme – Gedichte – Geschichten & Glossen. Satirisches in Reim und Prosa, Engelsdorfer Verlag 2013

Morgenstund hat Gold im Mund, aber Blei in den Beinen.

© Gerhard Uhlenbruck (*1929), deutscher Immunbiologe und Aphoristiker

Quelle: Uhlenbruck, Denk-An-Sätze, 2013. Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung des Universitätsverlags Dr. N. Brockmeyer

Der Mensch, sich selbst überlassen, glaubt von nichts etwas zu wissen, bis er sich es einigermaßen sinnlich vorstellen kann: und wo der Sinn aufhört, fängt die Einbildungskraft an. […] Das ist die Quelle seiner Wahrheit, seines Irrtums.

Wilhelm Heinse (1746 - 1803), eigentlich Johann Jakob Wilhelm Heintze, deutscher Schriftsteller, Bibliothekar und Übersetzer

Quelle: Heinse, Aus Briefen, Werken, Tagebüchern, hg. v. Richard Benz, Reclam Verlag, Stuttgart 1958

Manches Leben wurde gegeben, aber nie ergriffen.

© Heimito Nollé (*1970), Medienanalyst

Quelle: Nollé, Randgut. Aphorismen und Kurztexte, Brockmeyer Verlag, Bochum 2016. Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis des Verlags. Asymmetrisches

… wenn die Himmlischen einmal Zuckerzeug backen, so gerät es zur Süße.

Gottfried Keller (1819 - 1890), Schweizer Dichter und Romanautor

Quelle: Keller, G., Sieben Legenden, entstanden während der Berliner Zeit, Erstdruck 1871. Die Jungfrau als Ritter

Obgleich er [Ritter Zendelwald] sich gern unterhielt, wo es nicht etwa galt, etwas zu erreichen, redete er doch nie ein Wort zur rechten Zeit, welches ihm Glück gebracht hätte.

Gottfried Keller (1819 - 1890), Schweizer Dichter und Romanautor

Quelle: Keller, G., Sieben Legenden, entstanden während der Berliner Zeit, Erstdruck 1871. Die Jungfrau als Ritter

Ich sprach: O hätte ich Flügel wie Tauben, dass ich wegflöge und Ruhe fände!

Bibel Griechisch tà biblia, Die Bücher, Buch der Bücher, Heilige Schrift, das Wort Gottes, durch Kirchenvater Chrysostomus im 4. Jh. eingeführter Name des Religionsbuches der Christenheit. Der Text folgt der Lutherbibel, revidierter Text 1984, durchgesehene Ausgabe, © 1999 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart. Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung des Verlags

Quelle: Altes Testament. Der Psalter (#Ps 55,7)