200441 Zitate und Sprüche.

Seite: 20044

Das Tageslicht prüft durchaus die Sitten der Sterblichen.

Stobaios (frühes 5. Jh. n. Chr.), latinisiert auch Stobaeus oder Stobäus, Autor und Sammler antiker philosophischer Aufzeichnungen und Lehrmeinungen

Quelle: Stobaios, Eclogae und Florilegium (antike Sammlung von Exzerpten und Lehrmeinungen). Übers. Aphorismen.de

Auch einen guten Menschen beschenkt ein Gott reichlich.

Stobaios (frühes 5. Jh. n. Chr.), latinisiert auch Stobaeus oder Stobäus, Autor und Sammler antiker philosophischer Aufzeichnungen und Lehrmeinungen

Quelle: Stobaios, Eclogae und Florilegium (antike Sammlung von Exzerpten und Lehrmeinungen). Übers. Aphorismen.de

Es gibt keinen größeren Schmerz als die Erinnerung an gute Zeiten in der Not.

Dante Alighieri (1265 - 1321), italienischer Dichter und Philosoph; gilt als bedeutendster Dichter des europäischen Mittelalters, erhob Italienisch zur Literatursprache

Quelle: Dante Alighieri, Die göttliche Komödie (La Divina Commedia), entstanden ca. 1307-1321; Erstdruck Foligno 1472

Man sollte eher darauf sinnen, etwas gut zu machen als sich gut zu fühlen.

Alessandro Manzoni (1785 - 1873), Alessandro Francesco Tommaso Manzoni, italienischer Freidenker und Schriftsteller

Quelle: Manzoni, Die Verlobten (I promessi sposi), frühere Fassungen 1821 und 1823; Erstdruck 1825; hier übersetzt von Emilie Schröder

Einem guten Geist entspringen gute Taten.

Stobaios (frühes 5. Jh. n. Chr.), latinisiert auch Stobaeus oder Stobäus, Autor und Sammler antiker philosophischer Aufzeichnungen und Lehrmeinungen

Quelle: Stobaios, Eclogae und Florilegium (antike Sammlung von Exzerpten und Lehrmeinungen). Übers. Aphorismen.de