201460 Zitate und Sprüche.

Seite: 20126

[B]etont man die Vorzüge eines Kunstwerkes allzu beflissen, so gibt man damit eigentlich schon zu, daß sie doch nicht lauter Vorzüge sind.

Edgar Allan Poe (1809 - 1849), US-amerikanischer Journalist, Dichter und Literaturkritiker

Quelle: Poe, Gesammelte Werke, hg. von Franz Blei, München 1922. Bd. VI: Das dichterische Prinzip. Übers. B. Bessmertny

[W]as die Leidenschaft anlangt, so strebt sie leider mehr danach, die Seele herabzuziehen als sie zu erheben. Die Liebe dagegen, der wahre göttliche Eros [...] ist unstreitig das reinste und wahrste Thema des Dichters.

Edgar Allan Poe (1809 - 1849), US-amerikanischer Journalist, Dichter und Literaturkritiker

Quelle: Poe, Gesammelte Werke, hg. von Franz Blei, München 1922. Bd. VI: Das dichterische Prinzip. Übers. B. Bessmertny

Indem du altes Unrecht trägst, schaffst du neues.

Publilius Syrus (um 90 - 40 v. Chr.), falsch auch Publius Syrius, römischer Moralist, Aphoristiker und Possenschreiber

Quelle: Publilius Syrus, Sprüche (Sententiae), um 50 v. Chr. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Veterem ferendo iniuriam invites novam

Welch ein Unglück ist es, zu verlieren, was nur wenige besitzen.

Publilius Syrus (um 90 - 40 v. Chr.), falsch auch Publius Syrius, römischer Moralist, Aphoristiker und Possenschreiber

Quelle: Publilius Syrus, Sprüche (Sententiae), um 50 v. Chr. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Quam miserum est id, quod pauci habent, amittere

Begierde bedenkt, was sie will, nicht was sich gehört.

Publilius Syrus (um 90 - 40 v. Chr.), falsch auch Publius Syrius, römischer Moralist, Aphoristiker und Possenschreiber

Quelle: Publilius Syrus, Sprüche (Sententiae), um 50 v. Chr. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Quod vult, cupiditas cogitat, non quod decet

Was du befürchtest, kommt schneller als das, was du erhoffst.

Publilius Syrus (um 90 - 40 v. Chr.), falsch auch Publius Syrius, römischer Moralist, Aphoristiker und Possenschreiber

Quelle: Publilius Syrus, Sprüche (Sententiae), um 50 v. Chr. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Quod timeas, citius, quam quod speres, evenit

Wie kläglich ist eine Gefälligkeit, die ohne Erfolg bleibt.

Publilius Syrus (um 90 - 40 v. Chr.), falsch auch Publius Syrius, römischer Moralist, Aphoristiker und Possenschreiber

Quelle: Publilius Syrus, Sprüche (Sententiae), um 50 v. Chr. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Quam miserum officium est, quod successum non habet

Bei einem Schwächeren Zuflucht zu suchen, heißt, sich selbst aufzugeben.

Publilius Syrus (um 90 - 40 v. Chr.), falsch auch Publius Syrius, römischer Moralist, Aphoristiker und Possenschreiber

Quelle: Publilius Syrus, Sprüche (Sententiae), um 50 v. Chr. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Perfugere ad inferiorem se ipsum est tradere