341 Zitate und 9 Gedichte über Ärger.

Seite: 35

Einem Menschen, dem immer eingeheizt wird, wird über kurz oder lang alles kalt lassen.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, Wegweiser, Asaro-Verlag 2005

Wie sollen wir über eine Sache schlafen,
wenn sie uns um den Schlaf bringt?

© Walter Ludin (*1945), Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor, Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner

Sich selbst zu ärgern, macht Spaß.
Andere zu ärgern, macht glücklich.

Li-Tai-Po (701 - 762), eigentlich Li Taibai, auch: Li Tai-pe, Li Bo, Li Taibo, Li T'ai-po, T'ai-po Li, chinesischer Dichter, bedeutendster Lyriker seiner Zeit, möglicherweise türkischer Herkunft; führte ein unstetes Wanderleben und lebte zeitweilig am Kaiserhof

Ärger entspringt nur unerfüllten Wünschen.

Sri Yukteswar Giri (1855 - 1936), indischer Guru, bürgerlicher Name: Priya Nath Karar, Mitglied des Giri Zweiges des hinduistischen Ordens Dashanami Sampradaya