41 Zitate und 3 Gedichte über Übermut.

Seite: 2

Wer ohne Luftsprung lebt, ist nicht so vernünftig, wie er glaubt.

François de La Rochefoucauld (1613 - 1680), François VI. de La Rochefoucauld, franz. Offizier, Diplomat und Schriftsteller

Wider eiteln Übermut der Menschen tritt
Der eigne Mund, ein wahrer Selbstankläger, auf.

Aischylos (um 525 - 456 v. Chr.), latinisiert auch Aeschylus, griechischer Tragödiendichter

Quelle: Aischylos, Die Sieben vor Theben, 472 v. Chr

Wer Kraft zu Heldentaten fühlt, der schafft sich selbst Gefahren.

August von Kotzebue (1761 - 1819), deutscher Jurist und Dramatiker, von 1816-1819 russischer Staatsrat

Den Verwegnen
hüte dich zu warnen!
Um der Warnung willen
läuft er in jeden Abgrund noch.

Friedrich Nietzsche (1844 - 1900), Friedrich Wilhelm Nietzsche, deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

Quelle: Nietzsche, F., Nachgelassene Fragmente. Sommer 1888

Dem Übermut folgt das Verzagen auf dem Fuße.

Heinrich Heine (1797 - 1856), Christian Johann Heinrich Heine (Harry Heine), deutscher Dichter und Romancier, ein Hauptvertreter des Jungen Deutschland, Begründer des modernen Feuilletons