143 Aphorismen und 2 Gedichte über Übertreibung.

Hundert graue Pferde machen nicht einen einzigen Schimmel.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, Maximen und Reflexionen. Aphorismen und Aufzeichnungen. Nach den Handschriften des Goethe- und Schiller-Archivs hg. von Max Hecker, Verlag der Goethe-Gesellschaft, Weimar 1907. Aus dem Nachlass. Über Natur und Naturwissenschaft

Zu weit getrieben
Verfehlt die Strenge ihres weisen Zwecks,
Und allzu straff gespannt zerspringt der Bogen.

Friedrich von Schiller (1759 - 1805), Johann Christoph Friedrich von, deutscher Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker; gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker und Lyriker

Quelle: Schiller, Wilhelm Tell, 1802-1804. 3. Akt, 3. Szene, Rudenz

Maß ist etwas Verhängnisvolles. Nichts ist so erfolgreich wie das Übermaß.

Oscar Wilde (1854 - 1900), eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor

Wenn der Abt zum Glase greift,
so greifen die Mönche zum Kruge.

William Shakespeare (1564 - 1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter

Quelle: Shakespeare, Ein Sommernachtstraum (A Midsummer Night’s Dream), 1595/1596, Erstdruck 1600, erste deutsche Übers. von Christoph Martin Wieland 1762. Hier übers. von August Wilhelm Schlegel, Verlag Johann Friedrich Unger, Berlin 1797

Wer in seinen Worten maßlos ist, wird sie schwerlich in die Tat umsetzen können.

Konfuzius (551 - 479 v. Chr.), latinisierter Name für Kongfuzi, K'ung-fu-tzu, »Meister Kong«, eigentlich Kong Qiu, K'ung Ch'iu, chinesischer Philosoph

So guten Bogen gibt es nicht,
der überspannt und nicht zerbricht.

Bernhard Freidank (Vriedank) (1170 oder 80 - 1230 oder 33), bürgerlicher Schwabe, Kreuzzugteilnehmer 1228/29, Verfasser des Lehrgedichts »Bescheidenheit«

Quelle: »Bescheidenheit«

Vom Übermaß der Lust wird Leid hervorgebracht;
das Auge selber weint, sobald man heftig lacht.

Friedrich Rückert (1788 - 1866), alias Freimund Raimar, deutscher Dichter, Lyriker und Übersetzer arabischer, hebräischer, indischer und chinesischer Dichtung