64 Zitate über Ab-, Unabhängigkeit.

Unabhängigkeit: eines der wertvollsten Besitztümer der Phantasie.

Ambrose Gwinnett Bierce (1842 - 1914), genannt Bitter Pierce, US-amerikanischer Journalist und Satiriker

Quelle: Bierce, Des Teufels Wörterbuch (The Cynic's Word Book), 1906 (1909 als »Devil’s Dictionary« in ›Collected Works‹, Vol. 7)

Gegen einen unabhängigen Menschen, welcher es verschmäht, Leithammel zu sein, nährt der moralische Mensch einen Verdacht, als ob er ein schweifendes Raubtier sei.

Friedrich Nietzsche (1844 - 1900), Friedrich Wilhelm Nietzsche, deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

Quelle: Nietzsche, F., Nachgelassene Fragmente. Sommer – Herbst 1882

Ein gewisses Maß von persönlicher Unabhängigkeit ist nach meinem Gefühle und Urteil eins der entscheidendsten Güter dieses irdischen Lebens.

Richard Rothe (1799 - 1867), deutscher Theologe, gilt als ein Hauptvertreter der sogenannten liberalen Theologie

Quelle: Rothe, R., Briefe. Am 2. Oktober 1827 an seine Eltern

Nicht durch demütiges Bitten, noch durch Berufung auf die Billigkeit oder das Mitleid sichert man die Würde und Unabhängigkeit einer Nation, sondern durch den Kampf! Mitleid und Billigkeit erbetteln ist kein Lebensprinzip.

Kemal Atatürk (1881 - 1938), türkischer Heerführer im 1. Weltkrieg, 1923-1938 erster Staatspräsident der Türkei, führte Reformen durch und erhielt den Ehrennamen »Atatürk«, d.h. »Vater der Türken«

Quelle: Atatürk, Reden. In der Nationalversammlung, Januar 1921

Es gibt auf der Welt weder Unterdrücker noch Unterdrückte. Es gibt solche, die dulden, daß man sie unterdrückt, und solche, die es nicht dulden.

Kemal Atatürk (1881 - 1938), türkischer Heerführer im 1. Weltkrieg, 1923-1938 erster Staatspräsident der Türkei, führte Reformen durch und erhielt den Ehrennamen »Atatürk«, d.h. »Vater der Türken«

Trinkspruch auf einem türkisch-sowjetischen Bankett 1922

Seid euch bewußt, daß die Rettung nur von euch selbst kommen kann. Es ist sinnlos, dazusitzen und auf Hilfe von draußen zu warten.

Kemal Atatürk (1881 - 1938), türkischer Heerführer im 1. Weltkrieg, 1923-1938 erster Staatspräsident der Türkei, führte Reformen durch und erhielt den Ehrennamen »Atatürk«, d.h. »Vater der Türken«

Quelle: Atatürk, Reden. Aufruf an die Bevölkerung Anatoliens im Juni 1919