29 Zitate und 2 Gedichte über Absurd.

Seite: 3

Je älter ich werde, desto mehr wird ein Wort mein Wort vor allen: Grotesk.

Christian Morgenstern (1871 - 1914), deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer

Quelle: Morgenstern, Stufen. Eine Entwicklung in Aphorismen und Tagebuch-Notizen, 1918 (posthum). 1907

Über das Absurde schreit jedermann auf und freut sich etwas, so tief unter sich zu sehen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, J. W., Briefe. An Friedrich Schiller, 4. September 1799

Das Absurde, mit Geschmack dargestellt, erregt Widerwillen und Bewunderung.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, Maximen und Reflexionen. Aphorismen und Aufzeichnungen. Nach den Handschriften des Goethe- und Schiller-Archivs hg. von Max Hecker, 1907. Aus: Kunst und Altertum, 5. Bandes 3. Heft. 1826. Einzelnes