261 Zitate und 13 Gedichte über Alkohol.

Ihr, die ihr Misogyne [Frauenfeinde] heißt,
Der Wein heb' euern großen Geist
Beständig höher.
Zwar Wein beschwöret oft den Kopf,
Doch der tut manchem Ehetropf
Wohl zehnmal weher.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, J. W., Gedichte. Nachlese. Neue Lieder, hier aus: Neujahrslied

Alkohol in ausreichender Menge genossen, bewirkt alle Symptome der Trunkenheit.

Oscar Wilde (1854 - 1900), eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor

Gebt mir Aquavit.

William Shakespeare (1564 - 1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter

Quelle: Shakespeare, Romeo und Julia, 1595, Raubdruck 1597, Erstdruck 1599

Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör.

Wilhelm Busch (1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller

Quelle: Busch, Bildergeschichten. Die fromme Helene,1872

Viele, die vernünftig sind, müssen sich betrinken.
Das Beste im Leben ist nichts als Rausch.

George Gordon Byron (1788 - 1824), George Gordon Noel Byron, 6. Baron Byron, bekannt als Lord Byron, englischer Dichter der Romantik