136 Zitate und 11 Gedichte über Alltag.

Wir streben über uns hinaus, weil wir nicht wissen, wozu wir fähig sind.

Michel de Montaigne (1533 - 1592), eigentlich Michel Eyquem, Seigneur de Montaigne, französischer Philosoph und Essayist

Die alltäglichen Aufgaben und Schwierigkeiten sind gerade die, an denen man reift.

Gottfried Kinkel (1815 - 1882), Johann Gottfried Kinkel, deutscher politischer Lyriker, Publizist und Schriftsteller

Hüt vor dem Alltag, was du Heiliges hast!
Er verstaubt es dir!
er macht dirs zu Leid
mit seinem Neid!
er macht dirs zu Last!
Hüt vor dem Alltag, was du Heiliges hast!

Cäsar Flaischlen (1864 - 1920), Cäsar Otto Hugo Flaischlen, deutscher Schriftsteller, Journalist und Redakteur, Pseudonym Cäsar Stuart

Quelle: Flaischlen, Jost Seyfried. Ein Roman in Brief- und Tagebuchblättern, 1905

Und wenn der Mensch noch so gerne immer in das Fernste schweifen möchte; er wird doch immer wieder mit der Nase auf das Nächstliegende gestoßen.

Wilhelm Raabe (1831 - 1910), Pseudonym Jakob Corvinus, deutscher Erzähler, einer der wichtigsten Vertreter des poetischen Realismus

Quelle: Raabe, Gedanken und Einfälle (Sämtliche Werke, Bd. 6), Berlin-Grunewald um 1900

Nicht jeder, der danach aussieht, ist ein Gammler. Vielleicht hat er vier Töchter und nur ein Badezimmer.

© Markus M. Ronner (1938 - 2022), Schweizer Theologe, Autor und Aphoristiker

Quelle: Ronner, Der treffende Geistesblitz. 10000 Aphorismen, Pointen und Bonmots des 20. Jahrhunderts, Ott Verlag 1990