50 Zitate über Alternative.

Zwischen Sinnenglück und Seelenfrieden
Bleibt dem Menschen nur die bange Wahl.

Friedrich von Schiller (1759 - 1805), Johann Christoph Friedrich Schiller, ab 1802 von Schiller, deutscher Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker; gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker und Lyriker

Quelle: Schiller, Friedrich, Gedichte. Aus: Das Ideal und das Leben, 1795

Eine Tür muß entweder offen oder zu sein.

David-Augustin de Brueys (1640 - 1723), französischer Theologe und Dramatiker

Quelle: Brueys, Le Grondeur, 1691

[...] Unter faulen Äpfeln hat man wenig Wahl.

William Shakespeare (1564 - 1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter

Quelle: Shakespeare, Der Widerspenstigen Zähmung (The Taming of the Shrew), um 1594, Erstdruck 1623, erste deutsche Übers. von Johann Joachim Eschenburg 1775. Hier übers. von Wolf Graf Baudissin, Georg Andreas Reimer, Berlin 1831. 1. Aufzug,1. Szene, Hortensio

Ein guter Tod ist weit besser als ein schlechtes Leben.

John Eliot (Politiker) (1592 - 1632 (hingerichtet)), Sir John Eliot, englischer Politiker im Vorfeld des englischen Bürgerkriegs und ein Führer der damaligen Parlamentspartei

Die letzten Worte vor seiner Hinrichtung

Lieber eine Hagebutte im Strauch als eine Rose in eurem Garten.

William Shakespeare (1564 - 1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter

Quelle: Shakespeare, Viel Lärmen um nichts (Much Ado about Nothing), 1598/1599, Erstdruck 1600, erste deutsche Übers. von Christoph Martin Wieland 1765. Hier übers. von Wolf Graf Baudissin, Georg Andreas Reimer, Berlin 1830

Lieber von einem Löwen gefressen als von 1000 Ratten.

Voltaire (1694 - 1778), eigentlich François-Marie Arouet, französischer Philosoph der Aufklärung, Historiker und Geschichts-Schriftsteller

Zwischen Entweder und Oder führt manches Sträßlein.

Joseph Victor von Scheffel (1826 - 1886), Joseph Victor Scheffel, ab 1876 von Scheffel, deutscher Schriftsteller und Dichter