42 Zitate und 5 Gedichte über Anarchie.

Seite: 2

Chaot und Anarchist ist auch, wer Skandale mit immer volleren Taschen übersteht.

© Elmar Kupke (1942 - 2018), deutscher Aphoristiker und Stadtphilosoph

Quelle: Kupke, Der PrivatDemokrat, 1992

Anarchist beim Absingen der Nationalhymne. - "Einigkeitunrechtunfreiheit Führdasdeutschevaterland..."

© Rainer Kohlmayer (*1940), Professor für Interkulturelle Germanistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Herausgeber der Zeitschrift »Die Schnake«, Autor und Übersetzer von Theaterstücken

Quelle: Kohlmayer, Die Schnake, Ausgaben 15+16

Pluralismus.
Im Land herrscht Demokratie,
in der Gesellschaft Darwinismus,
im Betrieb Oligarchie,
im Bewußtsein Konformismus,
im Unterbewußtsein Anarchie.

© Rainer Kohlmayer (*1940), Professor für Interkulturelle Germanistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Herausgeber der Zeitschrift »Die Schnake«, Autor und Übersetzer von Theaterstücken

Quelle: Kohlmayer, Die Schnake, Ausgaben 15+16

Sex-Appeal des Anarchismus: Ohne Oben.

© Rainer Kohlmayer (*1940), Professor für Interkulturelle Germanistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Herausgeber der Zeitschrift »Die Schnake«, Autor und Übersetzer von Theaterstücken

Quelle: Kohlmayer, Die Schnake, Ausgaben 15+16

De ware anarchist speelt schaak zonder koningen.
Der wahre Anarchist spielt Schach ohne Könige.

© Gerd de Ley (*1944), flämischer Schauspieler und Aphoristiker

Quelle: Gerd de Ley, Houten Dief en andere nuttige tips, 2003