120 Zitate über Anstand.

Seite: 3

Man ärgert sich über die Namen der Dummköpfe, die überall angeschrieben sind.

Gustave Flaubert (1821 - 1880), französischer Erzähler und Novellist

Über die Touristenunsitte, sich an Orten von Sehenswürdigkeiten zu verewigen

Quel malheur:
Die Anstandsdame ist schwanger…

© Gerd W. Heyse (1930 - 2020), auch: Ernst Heiter, deutscher Schriftsteller und Aphoristiker

Quelle: Heyse, Gehirntestate, Eulenspiegel Verlag 1981

Moral

Ich war nie anständiger
als in der Zeit
da ich Angst hatte
zu versagen.

© Jörn Pfennig (*1944), deutscher Dichter und Lyriker

Quelle: Pfennig, Grundlos zärtlich. Gedichte, 1979

Fairneß ist die Fähigkeit, dem Gegner die Angst vor sich selber zu nehmen.

© Billy (1932 - 2019), eigentlich Walter Fürst, Schweizer Aphoristiker

Quelle: Billy, Aphoretum – Gesammelte Aphorismen, 2010

Moralität und Gerechtigkeit aber sind Folgen der Bildung, die der Mensch nur in der bürgerlichen Gesellschaft erhält.

Aristoteles (384 - 322 v. Chr.), griechischer Philosoph, Schüler Platons, Lehrer Alexanders des Großen von Makedonien

Quelle: Aristoteles, Politik. 1253a (II, 2.) Übersetzt von Christian Garve (1799)