145 Zitate und 1 Gedicht über Aufgabe.

Seite: 15

Erst wenn wir einer Aufgabe unsere volle Aufmerksamkeit schenken, will sie uns ganz gelingen.

© Markus Mirwald (*1982), Soziologe und Aphoristiker

Quelle: Mirwald, Der vielleicht größte Schatz. Wesentliches in wenigen Worten, Bd. 1, Verlag Markus Mirwald 2017

Mehr Kraft als die Aufgabe erfordert, muss der besitzen, der sie ausführt.

Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), genannt Seneca der Jüngere; römischer Philosoph, Stoiker, Schriftsteller, Naturforscher und Politiker; Selbsttötung auf Geheiß seines ehem. Schülers Nero (Römischer Kaiser von 54 - 68)

Quelle: Seneca, Von der Gemütsruhe (De tranquillitate animi), etwa 53-54 n. Chr. 6. Kapitel. Übers. Aporismen.de
Originaltext: Debet enim semper plus esse virium in actore quam in opere

Solche Dinge aber musst du beginnen, deren Vollendung du entweder erreichen oder aber wenigstens erhoffen kannst.

Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), genannt Seneca der Jüngere; römischer Philosoph, Stoiker, Schriftsteller, Naturforscher und Politiker; Selbsttötung auf Geheiß seines ehem. Schülers Nero (Römischer Kaiser von 54 - 68)

Quelle: Seneca, Von der Gemütsruhe (De tranquillitate animi), etwa 53-54 n. Chr. 6. Kapitel. Übers. Aporismen.de
Originaltext: Iis admovenda manus est, quorum finem aut facere aut certe sperare possis

Den Menschen zu Großem befähigen, obwohl er ein Bastard ist, das erst ist unsere Aufgabe!

Robert Musil (1880 - 1942), seit 1918 auch Robert Edler von Musil, österreichischer Novellist, Dramatiker und Aphoristiker

Quelle: Musil, Der Mann ohne Eigenschaften, 3 Bde., 1930-43. 1. Buch. Zweiter Teil. Seinesgleichen geschieht