203 Zitate und 12 Gedichte über Barmherzigkeit.

Seite: 3

Wohin sich mein Geist auch drehen mag und wenden,
ich finde nur Barmherzigkeit.

Teresa von Avila (1515 - 1582), Teresa de Jesús, eigentlich Teresa de Cepeda y Ahumada, genannt Teresa die Große, spanische Mystikerin, reformierte den Karmeliterorden, katholische Heilige

Der Arme ist Gottes Glückstopf: lege Erde hinein, so wirst du den Himmel dafür herausziehen.

Georg Philipp Harsdörffer (1607 - 1658), deutscher Dichter des Barock

Quelle: Harsdörffer, Ars Apophthegmatica. Das ist: Kunstquellen Denkwürdiger Lehrsprüche und Ergötzlicher Hofreden, 1655

Wahrlich, ich mag sie nicht, die Barmherzigen, die selig sind in ihrem Mitleiden: Zu sehr gebricht es ihnen an Scham.

Friedrich Nietzsche (1844 - 1900), Friedrich Wilhelm Nietzsche, deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

Quelle: Nietzsche, Also sprach Zarathustra. Ein Buch für Alle und Keinen, 1883-1885 (1. vollständige Ausgabe aller Teile 1892). Zweiter Teil, 1883. Von den Mitleidigen

Und gibst du ihnen ihr tägliches Brot,
so fordern sie gleich ihre tägliche Butter.

© Arthur Feldmann (1926 - 2012), österreichisch-jüdischer Schriftsteller, 1939 Emigration nach Israel als Aharon Shadmoni, 1956 als André Chademony in Frankreich eingebürgert

Quelle: Feldmann, Kurznachrichten aus der Mördergrube oder Die große Modeschau der nackten Könige, 1993