217 Zitate und 6 Gedichte über Begeisterung.

Seite: 21

Die Fehler der Begeisterten sind liebenswerter als die Abgeklärtheit der Weisen.

Anatole France (1844 - 1924), eigentlich François Anatole Thibault, französischer Erzähler, Lyriker, Kritiker und Historiker, Nobelpreisträger für Literatur 1921

Ich bin inzwischen der Sache ergeben, nicht den Menschen.

Johann Gottlieb Fichte (1762 - 1814), deutscher Theologe und Philosoph

Quelle: Fichte, J. G., Briefe. An seine Frau Johanna Rahn, 20. Mai 1807

Da, wo Begeisterung ist, ist Berufung.

© Ute Lauterbach (*1955), deutsche Autorin und Alltagsphilosophin, Gründerin des »Institut für psycho-energetische Integration« in Altenkirchen, siehe auch www.ute-lauterbach.de

Quelle: Lauterbach, Spielverderber des Glücks, Kösel-Verlag 2001

Eine nur schwache Flamme verlöscht der Sturm, hat sie schon um sich gegriffen, facht er sie nur stärker an.

Sophie Mereau (1770 - 1806), Sophie Friederike Mereau, Schriftstellerin der deutschen Romantik

Quelle: Mereau, Betrachtungen

Eine Sache ist siegreich, wenn großgesinnte Frauen für sie begeistert sind.

Berthold Auerbach (1812 - 1882), eigentlich Moses Baruch Auerbacher, deutscher liberaler Kulturpolitiker und Schriftsteller

Quelle: Auerbach, Das Landhaus am Rhein. Roman, 1869