296 Zitate und 7 Gedichte über Benehmen, Manieren.

Seite: 30

Frage nicht nach der Abkunft, sondern frage nach dem Betragen; denn wahrlich, aus Holz erzeugt sich Feuer.

Buddha (560 - 480 v. Chr.), auch: Siddhartha Gautama (Pali: Siddhattha Gotama), Stifter der nach ihm Buddhismus genannten Religion

Quelle: Buddha, Sutta-Nipâta (auch: Suttanipāto), kleine Sammlung von Lehrvorträgen. 462

Als ein geschätzter, kultivierter und eleganter Freund mir sein neues Buch übersandte, überraschte ich mich dabei, wie ich, im Begriff es zu öffnen, meine Krawatte zurecht rückte.

Walter Benjamin (1892 - 1940), Walter Bendix Schoenflies Benjamin, deutscher Philosoph, Essayist, Literaturkritiker und Übersetzer, nahm sich auf der Flucht vor den Nationalsozialisten das Leben

Quelle: Benjamin, Einbahnstraße, 1928. Galanteriewaren

Feine Sitte ist das Ergebnis innerer Lebensweisheit
und äußerer Lebenskunst.

Bertha Wegner-Zell (1850 - 1927), Pseudonyme: B. W. Zell und B. v. York; deutsche Dichterin

Quelle: York, Lebenskunst, Leipzig 1893

Lieber einmal entarten, als immer artig sein.

© Walter Ludin (*1945), Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor, Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner