434 Zitate und 65 Gedichte über Beten, Gebet.

Wer sich als besserer Mensch vom Gebet erhebt, dessen Gebet ist erhört.

George Meredith (1828 - 1909), englischer ironischer Erzähler

Quelle: Meredith, The Ordeal of Richard Feverel. A History of Father and Son, 1859

Die beste Anbetung […] ist dankende Freude.

Gotthold Ephraim Lessing (1729 - 1781), deutscher Schriftsteller, Kritiker und Philosoph der Aufklärung

Quelle: Lessing, Philotas. Ein Trauerspiel, Erstdruck 1759 (anonym), uraufgeführt 1774. 3. Auftritt, Aridäus

Spruch

Viel kann mißlingen, was wir säten
Auf ird'schem Rund.
Was stets gelingt, das ist ein Beten
Aus Herzensgrund.
Denn möcht' auch Gott nicht so es lenken,
Wie dir's gefiel:
Er wird dafür dir andres schenken
Und Schönres viel.

Friedrich de la Motte Fouqué (1777 - 1843), Friedrich Heinrich Karl Baron de la Motte Fouqué, schrieb auch unter den Pseudonymen Pellegrin und A.L.T. Frank, deutscher Schriftsteller, entstammte einer französischen Hugenottenfamilie

Quelle: Motte Fouqué, F., Gedichte. 1827

Das Ergebnis unserer Gebete ist nicht sichtbar.

© Dalai Lama (*1935), (Das Lächeln des Himmels), eigentlich Tenzin Gyatso, 14. geistiges und politisches Oberhaupt der Tibeter, wurde 1989 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis Seiner Heiligkeit