239 Zitate und 1 Gedicht über Betrug.

Seite: 24

Wer Tatsachen wissentlich verschweigt, ist sicher nicht weniger ein Betrüger als der, der Vorgänge erfindet, die sich niemals ereignet haben.

Ammianus Marcellinus (etwa 330 - 400), römischer Geschichtsschreiber, verfasste Ende des 4. Jahrhunderts die Geschichte des Römischen Reiches von 96 n. Chr. bis 378 in 31 Bänden, von denen die ersten 13 bis zum Jahre 352 verschollen sind

Quelle: Mommsen, Römische Geschichte. In drei Bänden, 1854-1856

Er spielt den Tell und ist ein Gessler.

© Otto Baumgartner-Amstad (1924 - 2022), Schweizer Beamter, Korrespondent des Nidwaldner Volksblattes und Volksbühnenautor

Oft werden wir unter dem Scheine des Rechten getäuscht.

Horaz (65 - 8 v. Chr.), eigentlich Quintus Horatius Flaccus, römischer Satiriker und Dichter

Frommer Betrug.

Ovid (43 v. Chr. - 17 n. Chr.), eigentlich Publius Ovidius Naso, römischer Epiker

Quelle: Ovid, Metamorphosen, entstanden um 1 oder 3 bis 8 n. Chr