462 Zitate und 5 Gedichte über Bildung, Ausbildung.

Es ist unmöglich, sehr unterrichtet zu werden, wenn man nur Das liest, was gefällt.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Quelle: Joubert, Gedanken, Versuche und Maximen, übersetzt von Franz Graf von Pocci, München 1851

Bildung nennen wir eben den in der Wirklichkeit angewandten Begriff, insofern er nicht rein in seiner Abstraktion erscheint, sondern in Einheit mit dem mannigfaltigen Inhalt alles Vorstellens.

Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770 - 1831), deutscher Philosoph

Quelle: Hegel, Vorlesungen über die Geschichte der Philosophie, 1833-36 (posthum). Erster Teil: Griechische Philosophie. Erster Abschnitt. Von Thales bis Aristoteles. Zweites Kapitel. Von den Sophisten bis zu den Sokratikern. A. Philosophie der Sophisten

Eine umfassende Bildung ist eine gut dotierte Apotheke; aber es besteht keine Sicherheit, daß nicht für Schnupfen Zyankali gereicht wird.

Karl Kraus (1874 - 1936), österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker und Dramatiker

Quelle: Kraus, Sprüche und Widersprüche, 1909

Bildung des Geistes ist Mitbildung des Weltgeistes – und also Religion.

Novalis (1772 - 1801), eigentlich Georg Philipp Friedrich Leopold Freiherr von Hardenberg, deutscher Lyriker

Quelle: Novalis, Fragmente. Erste, vollständig geordnete Ausgabe hg. von Ernst Kamnitzer, Dresden 1929. Bruchstücke medizinischer Enzyklopädistik

Geld ist rund und rollt weg, aber Bildung bleibt.

Heinrich Heine (1797 - 1856), Christian Johann Heinrich Heine (Harry Heine), deutscher Dichter und Romancier, ein Hauptvertreter des Jungen Deutschland, Begründer des modernen Feuilletons

Quelle: Heine, Reisebilder und Reisebriefe. Reisebilder. Dritter Teil. Die Bäder von Lucca. Kapitel 3