75 Zitate und 12 Gedichte über Bitte.

Seite: 3

Früher waren es die Könige, die forderten. Heute tut dies der kleine Mann und die Könige bitten höflich.

© Wilhelm Schwöbel (1920 - 2008), deutscher Zoologe und Aphoristiker

Quelle: Schwöbel, Ansichten und Einsichten. Aphorismen, 1999

Zweimal fragen, schwer zu tragen,
Zweimal bitten – das Herz zerschnitten.

Felix Dahn (1834 - 1912), deutscher Professor für Rechtswissenschaften, Schriftsteller und Historiker ("Die Könige der Germanen")

Wie manche Bitte, die wir einem lieben Menschen versagt, sehnen wir später mit Thränen herbei!

Peter Sirius (1858 - 1913), eigentlich Otto Kimmig, deutscher Gymnasialprofessor, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Sirius, Tausend & Ein Gedanken, 1899. Originaltext

Wenn der Hartherzige eine Bitte abschlägt, erteilt er dafür eine Moral von verletzender Strenge.

Emanuel Wertheimer (1846 - 1916), deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischer Herkunft

Quelle: Wertheimer, Aphorismen, Gedanken und Meinungen, 1896