74 Zitate und 7 Gedichte über Brief.

Seite: 3

Die Kunst des Briefeschreibens ist nichts anderes als die Kunst, die Arme zu verlängern.

Denis Diderot (1713 - 1784), französischer Philosoph der Aufklärung, Schriftsteller, Enzyklopädist, Literatur- und Kunsttheoretiker

Kurze Briefe, lange Freundschaft, das ist meine Devise.

Voltaire (1694 - 1778), eigentlich François-Marie Arouet, französischer Philosoph der Aufklärung, Historiker und Geschichts-Schriftsteller

Spricht man von »belles lettres«, so denken die meisten Leute an solche Briefe, in denen eine Preisermäßigung mitgeteilt wird.

Jakob Gallois (1793 - 1874), französischer Chronist, Französischlehrer und Publizist in Hamburg, »Der chinesische Spion in Hamburg«

Weiber schreiben leichter lange als viele Briefe.

Jean Paul (1763 - 1825), eigentlich Johann Paul Friedrich Richter, deutscher Dichter, Publizist und Pädagoge

Briefe von geliebten Menschen verbrennt man gleich oder nie.

Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916), Marie Freifrau Ebner von Eschenbach, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin