1538 Zitate und 42 Gedichte über Charakter.

Seite: 158

Ein Herz, das sich zu fürchten versteht, versteht es auch, vorsichtig zu sein.

Publilius Syrus (um 90 - 40 v. Chr.), falsch auch Publius Syrius, römischer Moralist, Aphoristiker und Possenschreiber

Quelle: Publilius Syrus, Sprüche (Sententiae), um 50 v. Chr. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Animus, vereri qui scit, scit tuto ingredi

Wie sehr ist zu fürchten, wer Sterben für Rettung hält.

Publilius Syrus (um 90 - 40 v. Chr.), falsch auch Publius Syrius, römischer Moralist, Aphoristiker und Possenschreiber

Quelle: Publilius Syrus, Sprüche (Sententiae), um 50 v. Chr. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Heu, quam est timendus, qui mori tutum putat

Unklarheit ist eine Eigenschaft, die durchaus nicht zu einem Stoff an sich gehört.

Edgar Allan Poe (1809 - 1849), US-amerikanischer Journalist, Dichter und Literaturkritiker

Quelle: Poe, Gesammelte Werke, hg. von Franz Blei, München 1922. Bd. I: Heureka. Ein Gedicht in Prosa. Übers. M. von Baudissin

Einen Menschen lernt man unter anderem daran kennen, wofür er keine Zeit hat.

© Kuno Roth (*1957), Chemiker, Mentoring-Verantwortlicher und Kolumnist

Quelle: Roth, Aussicht von der Einsicht. Gegen-Sätze und Aphorismen zu Psyche, Politik und Pasta. Poesie 21,93, hg. von Anton G. Leitner. Verlag Steinmeier 2017

Nörgler betrachten ihre Welt mit einer Lupe; und den Rest der Welt mit umgekehrtem Fernglas.

© Kuno Roth (*1957), Chemiker, Mentoring-Verantwortlicher und Kolumnist

Quelle: Roth, Aussicht von der Einsicht. Gegen-Sätze und Aphorismen zu Psyche, Politik und Pasta. Poesie 21,93, hg. von Anton G. Leitner. Verlag Steinmeier 2017

Der eigene Schatten ist oft die höchste Hürde.

© Kuno Roth (*1957), Chemiker, Mentoring-Verantwortlicher und Kolumnist

Quelle: Roth, Aussicht von der Einsicht. Gegen-Sätze und Aphorismen zu Psyche, Politik und Pasta. Poesie 21,93, hg. von Anton G. Leitner. Verlag Steinmeier 2017

Wenn ein Mensch verdorben wird, geschieht es in der Regel stufenweise.

Edgar Allan Poe (1809 - 1849), US-amerikanischer Journalist, Dichter und Literaturkritiker

Quelle: Poe, Gesammelte Werke, hg. von Franz Blei, München 1922. Bd. IV: William Wilson. Übers. J. von der Goltz

Die Charaktereigenschaften, welche man die analytischen nennt, sind selbst einer Analyse nur wenig zugänglich.

Edgar Allan Poe (1809 - 1849), US-amerikanischer Journalist, Dichter und Literaturkritiker

Quelle: Poe, Gesammelte Werke, hg. von Franz Blei, München 1922. Bd. IV: Der Mord in der Rue Morgue. Übers. H. Kauders

Ein Mangel der Jugend ist es, sein Ungestüm nicht beherrschen zu können.

Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), genannt Seneca der Jüngere; römischer Philosoph, Stoiker, Schriftsteller, Naturforscher und Politiker; Selbsttötung auf Geheiß seines ehem. Schülers Nero (Römischer Kaiser von 54 - 68)

Quelle: Seneca, Die Troerinnen (Troades). V. 250. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Iuvenile vitium est regere non posse impetum