281 Zitate und 11 Gedichte über Christ, Christentum.

Seite: 2

Wenn die Christen nur einmal anfingen Ernst zu machen mit ihrem Glauben, dann wäre das eine Weltrevolution, wie die Weltgeschichte noch keine gesehen hat; es würde sich hernach nicht mehr lohnen, noch irgendeine Revolution zu machen.

Georges Clemenceau (1841 - 1929), Georges Benjamin Clemenceau, Beiname ab 1885: »Der Tiger«, franz. sozialistischer Politiker, Ministerpräsident von 1906-1909 und 1917-1920, verwirklichte als Ministerpräsident die Trennung von Kirche und Staat; Vertreter einer Politik der Revanche gegen Deutschland, war einer der Väter des Versailler Vertrags

Ein Christentum, das nicht Leben in Fülle lebt, sondern Aus- und Abgrenzung, amputiert sich selbst, es verarmt.

© Alexander Men (1935 - 1990), russischer Religionsphilosoph, Priester und Dissident, zählte zu den führenden russisch-orthodoxen Theologen des 20. Jahrhunderts

Ich wollte immer ein Christ sein, der nicht im Kerzenschimmer, sondern im vollen Sonnenlicht lebt.

© Alexander Men (1935 - 1990), russischer Religionsphilosoph, Priester und Dissident, zählte zu den führenden russisch-orthodoxen Theologen des 20. Jahrhunderts

Für die Kinder des Lichtes ist Tag auch in dunkler Nacht.

Cyprian von Karthago (nach 200 - 258), eigentlich Thascius Caecilius Cyprianus, Kirchenschriftsteller, Bischof von Karthago, katholischer Heiliger