8 Zitate und 1 Gedicht über Clown.

Wenn der Clown lacht, so sind seine Lippen, die Augen, die Augenbrauen und Augenlider – also wirklich alle Mienen seines Gesichtes – von dem ihnen eigenen Ausdruck durchtränkt.

Edgar Allan Poe (1809 - 1849), US-amerikanischer Journalist, Dichter und Literaturkritiker

Quelle: Poe, Gesammelte Werke, 6 Bde., hg. von Franz Blei, München 1922. Bd. VI: Mälzels Schachspieler. Übers. E. von Baudissin

Der Clown des Lebens stellt sich klug.

Otto Ernst (1862 - 1926), eigentlich Otto Ernst Schmidt, deutscher Erzähler, ursprünglich Volksschullehrer

Quelle: Ernst, Satiren, Fabeln, Epigramme, Aphorismen (= Gesammelte Werke, Bd. 6), 1916

Der Clown in mir…

…doch mein eigenes Lachen habe ich nie gehört…

© Nico Szaba (*1970), deutscher Schriftsteller und Weltbürger

Quelle: Szaba, Das rotschwarze Buch. Bilder einer Seele, 2012

Hinter der Maske des Clowns
verbirgt sich oft ein größerer Künstler,
als man geneigt ist zu glauben.

© Germund Fitzthum (*1938), österreichischer Aphoristiker

Quelle: Fitzthum, Der Literat im Caféhaus, Selbstverlag, Wien 1980