12 Zitate und 1 Gedicht über Dementi.

Ein abgenötigter Widerruf bringt ihn [den Verstand] in Verzweiflung.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, Maximen und Reflexionen. Aphorismen und Aufzeichnungen. Nach den Handschriften des Goethe- und Schiller-Archivs hg. von Max Hecker, 1907. Aus dem Nachlass. Über Natur und Naturwissenschaft

Dementi ist die Bestätigung einer Nachricht,
die vorher ein Gerücht war.

© Klaus Klages (*1938), deutscher Gebrauchsphilosoph und Abreißkalenderverleger

Quelle: Klages, Das Schlimmste für den Humor ist der Ernstfall. Sprüche und Aproporismen, Up-to-Date-Kalender AG 2003

Rückzüge haben Vorzüge,
man kennt den Weg.

© Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller

Ich dementiere mir!

Friedrich von Wrangel (1784 - 1877), Friedrich Heinrich Ernst Freiherr von Wrangel, ab 1864 Graf von Wrangel, volkstümlich genannt „Papa Wrangel“, preußischer Generalfeldmarschall (seit 1856), vertrieb 1848 als Oberbefehlshaber der deutschen Bundestruppen die Dänen aus Schleswig, kommandierte die Truppen, die im November 1848 die preußische Nationalversammlung in Berlin auseinandersprengten

1877, als er totgesagt worden war

Ich glaube nichts, bis es offiziell bestritten wird.

© Willy Meurer (1934 - 2018), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto