489 Zitate und 24 Gedichte über Deutschland.

Seite: 3

Eine Nation, die es duldet, daß über ihre größten Geister mit so frecher Stimme der Stab gebrochen wird, scheint nicht wert, daß sie die großen Geister erzeugte.

Karl Gutzkow (1811 - 1878), Karl Ferdinand Gutzkow, deutscher Schriftsteller und Journalist, Pseudonym: El Bulwer

Quelle: Gutzkow, Beiträge zur Geschichte der neuesten Literatur (2 Bde.), 1836. Vorrede

Am Grunde eines Problems sitzt immer ein Deutscher.

Voltaire (1694 - 1778), eigentlich François-Marie Arouet, französischer Philosoph der Aufklärung, Historiker und Geschichts-Schriftsteller

Sagt, ist noch ein Land außer Deutschland, wo man die Nase eher rümpfen lernt als putzen?

Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799), deutscher Physiker und Meister des Aphorismus

Quelle: Lichtenberg, Sudelbuch E, 1775-1776. [E 316]

Er war was man in allen Ländern zwischen dem Rhein und der Donau eine gute Haut nennt.

Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799), deutscher Physiker und Meister des Aphorismus

Quelle: Lichtenberg, Sudelbuch B, 1768-1771. [B 32]

Kein Land sagt sich selbst so viele Wahrheiten als Deutschland.

Jean Paul (1763 - 1825), eigentlich Johann Paul Friedrich Richter, deutscher Dichter, Publizist und Pädagoge