96 Zitate und 2 Gedichte über Dienen.

Seite: 3

Seit der Adelsstand abgeschafft wurde, fehlen uns an allen Ecken und Enden die Diener.

© Billy (1932 - 2019), eigentlich Walter Fürst, Schweizer Aphoristiker

Quelle: Billy, Aphoretum – Gesammelte Aphorismen, 2010

Wer keinem dient, nützt vielen.

© Wolfgang Mocker (1954 - 2009), deutscher Journalist und Autor

Quelle: Mocker, Gedankengänge nach Canossa - Euphorismen und andere Anderthalbwahrheiten, Eulenspiegel Verlag 1988

Wir sind erst dann Diener, wenn niemand sieht, was wir tun.

© Bernhard Steiner (*1973), Schweizer Autor

Quelle: Steiner, Nachtsicht. Ansichten und Behauptungen, Books on Demand 2009

Der Mensch muß dienen, wenn er versorgt sein will, und dient gern, wenn er versorgt wird.

Johann Heinrich Pestalozzi (1746 - 1827), Schweizer Pädagoge und Sozialreformer

Quelle: Pestalozzi, Ein Schweizer-Blatt (Wochenschrift), 1782. Nr. 9 vom 28. Februar 1782