69 Zitate und 2 Gedichte über Diplomatie.

Seite: 2

Ich habe die Kunst entdeckt, wie man Diplomaten täuschen kann. Ich sage die Wahrheit, die glaubt keiner.

Camillo Benso von Cavour (1810 - 1861), Camillo Benso Graf von Cavour, italienischer Staatsmann, Anhänger des gemäßigten Liberalismus, seit 1850 Minister, seit 1852 Ministerpräsident des Königreichs Sardinien der »Bismarck Italiens«

Mögen die Federn der Diplomaten nicht wieder verderben, was das Volk mit großen Anstrengungen errungen!

Gebhard Leberecht von Blücher (1742 - 1819), Gebhard Leberecht Fürst Blücher von Wahlstatt, genannt »Marschall Vorwärts«; stand seit dem Siebenjährigen Krieg in preußischen Diensten, erfochte mit A. Wellington den entscheidenden Sieg über Napoleon I. bei Waterloo, volkstümlichster Heerführer der Befreiungskriege

Sein Trinkspruch nach der Schlacht von Waterloo

Diplomaten antworten eindrucksvoll an der Frage vorbei.

© Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller

Diplomatie, Hinterhöflichkeit.

© Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller

In fernen Ländern hausten früher siebenköpfige Drachen, heute sind es hundertköpfige Delegationen.

© Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Bellermann, Menschs Tierleben, Schardt Verlag 2001