33 Zitate und 15 Gedichte über Du.

Wo kein Du, ist kein Ich.

Ludwig Feuerbach (1804 - 1872), deutscher Philosoph

Quelle: Feuerbach, Das Wesen des Christentums, 1841

Gefangensein vom Du
bedeutet frei sein vom Ich.

© Alfred Rademacher (20. Jhdt.), Aphoristiker

Quelle: Rademacher, Begegnungen, MIRA Verlagsgesellschaft, Künzelsau, o. J.

der Mensch braucht ein Du
damit er sich sieht

© Anke Maggauer-Kirsche (*1948), deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und ehemalige Betagtenbetreuerin in der Schweiz

Quelle: Maggauer-Kirsche, Ganz schön rot geworden. Aphorismen, Brunner Verlag 1998

Du bewohnst das Bewußtsein im Innersten meines Herzens, wie die Geister die Körper bewohnen.

Al-Halladsch (858 - 922), voller Name Abū l-Mughīth al-Husain ibn Mansūr al-Hallādsch, kontroverser Sufi und Dichter persischer Herkunft aus Fars, der ausschließlich in arabischer Sprache schrieb

Dein Geist hat sich mit meinem Geist gemischt, wie sich
Der Wein mit klarem Wasser mischt.
Wenn etwas dich berührt, berührt es mich,
Nun bist du ich in jeder Lage.

Al-Halladsch (858 - 922), voller Name Abū l-Mughīth al-Husain ibn Mansūr al-Hallādsch, kontroverser Sufi und Dichter persischer Herkunft aus Fars, der ausschließlich in arabischer Sprache schrieb

Quelle: Al-Hallādsch, Gedichte