207 Zitate und 11 Gedichte über Eifersucht.

Verschmähte Liebe ist Tod, Eifersucht ist mehr, sie ist die Furcht des Todes.

Ludwig Börne (1786 - 1837), Carl Ludwig Börne, deutscher Journalist, eigentlich Juda Löb Baruch, Literatur- und Theaterkritiker

Eifersüchtige sind Wucherer, die vom eigenen Pfund
die höchsten Zinsen nehmen.

Karl Kraus (1874 - 1936), österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker und Dramatiker

Quelle: Kraus, Nachts. Aphorismen, 1924

Eifersucht ist eine überreife Frucht der Liebe.

Ludwig Börne (1786 - 1837), Carl Ludwig Börne, deutscher Journalist, eigentlich Juda Löb Baruch, Literatur- und Theaterkritiker

Quelle: Börne, Gesammelte Schriften. Neue vollständige Ausgabe, Hamburg und Frankfurt a. M. 1862. Band 4

Die Eifersucht und Unduldsamkeit, mit der Frauen ihresgleichen begegnen, ist oft nicht unähnlich dem Empfang, der Bienen eines fremden Stockes zuteil wird.

© Rosmarie Tscheer (*1930), Dr. phil., schweizerische Literaturwissenschaftlerin, Lyrikerin, Buchautorin, Übersetzerin, Referentin und Lehrerin für Fremdsprachen

Wer nicht eifersüchtig ist, liebt nicht.

Augustinus Aurelius (354 - 430), Bischof von Hippo, Philosoph, Kirchenvater und Heiliger