660 Zitate und 107 Gedichte über Einsamkeit, Alleinsein.

Seite: 3

Die große Ruhe und der tiefe Friede sind nur bei euch, ihr lieben fernen Berge.

Christian Morgenstern (1871 - 1914), deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer

Quelle: Morgenstern, Stufen. Eine Entwicklung in Aphorismen und Tagebuch-Notizen, 1918 (posthum). 1905

Die Einsamkeit ist eine starke Nahrung.

Elisabeth von Österreich-Ungarn (1837 - 1898), kurz: Sissi, Kaiserin von Österreich und Königin von Ungarn

Sei artig und du wirst einsam sein.

Mark Twain (1835 - 1910), eigentlich Samuel Langhorne Clemens, US-amerikanischer Erzähler und Satiriker

Schlimm, daß bei uns nur die Wahl zwischen Ehe und Einsamkeit ist.

Novalis (1772 - 1801), eigentlich Georg Philipp Friedrich Leopold Freiherr von Hardenberg, deutscher Lyriker

Quelle: Novalis, Fragmente. Erste, vollständig geordnete Ausgabe hg. von Ernst Kamnitzer, Dresden 1929. Fragmente über den Menschen

Einsame Spitze
Es gelang der Einsamkeit, sich noch vor der Zweisamkeit und der Gemeinsamkeit zu platzieren.

© Brigitte Fuchs (*1951), Schweizer Autorin, Lyrikerin, Sprachspielerin

Quelle: Fuchs, Salto Wortale, edition 8, Zürich (edition8.ch)