64 Zitate und 2 Gedichte über Entschuldigung.

Seite: 3

Manchmal ist es klüger, nachher um Entschuldigung zu bitten, statt vorher um Erlaubnis.

© Willy Meurer (1934 - 2018), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto

Ein Freund ist ein Wesen, das uns trägt mit unseren Fehlern und Mängeln allen.

Georg Forster (1754 - 1794), eigentlich Johann Georg Adam Forster, deutscher Naturforscher, Reiseschriftsteller und Politiker

Eine Entschuldigung ist ärger und schrecklicher als eine Lüge; denn eine Entschuldigung ist eine geschützte Lüge.

Alexander Pope (1688 - 1744), englischer Dichter, Essayist, Satiriker und Übersetzer der Epen Homers

Quelle: Pope, Gedanken über verschiedene Gegenstände (Thoughts on Various Subjects), gemeinsam mit Jonathan Swift verfasst

Es hat einer eine Dummheit gemacht. Nun ja, er ist noch so jung!
– Welch eine liebenswürdige Entschuldigung.
Es hat einer eine Dummheit gemacht. Nun ja, er ist schon alt!
– Welch eine beschämende Entschuldigung.

Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916), Marie Freifrau Ebner von Eschenbach, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin

Quelle: Ebner-Eschenbach, Aphorismen, Parabeln, Märchen und Gedichte (= Gesammelte Schriften, 1. Band), Berlin 1893