634 Zitate und 9 Gedichte über Erfahrung.

Seite: 5

Jede Erfahrung, sie mag sonst sein, was sie will, ist auch ein schöpferischer Akt.

Oswald Spengler (1880 - 1936), deutscher Kultur- und Geschichtsphilosoph

Quelle: Spengler, Der Untergang des Abendlandes. Umrisse einer Morphologie der Weltgeschichte, 2 Bde., 1918-22

Aus eigener Erfahrung

1. Jedesmal, wenn ich keine Rücksicht auf Beleidigungen genommen habe, ist es mir gut bekommen.
2. Und wenn ich jemals auf Menschen rechnete, so ist es mir schlecht ausgefallen.

Carl Hilty (1831 - 1909), Schweizer Staatsrechtler und Laientheologe

Quelle: Hilty, Bausteine. Aphorismen und Zitate aus alter und neuerer Zeit, gesammelt von Prof. Dr. C. Hilty, Leipzig 1910

Das Vieh geht blindlings auf der Trift
Die heilsamen Kräuter weiden.
Aber der Mensch lernt Heil und Gift
Nur durch Erfahrung unterscheiden.

Friedrich Rückert (1788 - 1866), alias Freimund Raimar, deutscher Dichter, Lyriker und Übersetzer arabischer, hebräischer, indischer, persischer und chinesischer Dichtung

Quelle: Rückert, Gedichte. Pantheon, Erstdruck 1843. Fünftes Bruchstück. Zahme Xenien. Vierzeilen

Die Zunge der Erfahrung verdient den meisten Glauben.

Aus Arabien

Quelle: Burckhardt (Übers.), Arabische Sprüchwörter oder die Sitten und Gebräuche der neueren Aegyptier, übersetzt und erläutert von Johann Ludwig Burckhardt 1834

Ihr, die ihr noch so jung seid, hört einen Alten, auf den die Alten hörten, als er noch jung war!

Augustus (63 v. Chr. - 14 n. Chr.), ursprünglich Gaius Octavius, römischer Kaiser, Großneffe Cäsars, der ihn auch adoptiert hatte

Zu einigen Jünglingen, die hohe Stellungen bekleideten und tumultierten

Erfahrung ist der Anfang aller Kunst und jedes Wissens.

Aristoteles (384 - 322 v. Chr.), griechischer Philosoph, Schüler Platons, Lehrer Alexanders des Großen von Makedonien

Erfahrungen sind die Erinnerungen,
die man teuer bezahlen mußte.

Karl Kraus (1874 - 1936), österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker und Dramatiker