636 Zitate und 3 Gedichte über Erfolg.

Seite: 2

Der Tüchtige wird durch die Untüchtigkeit
der anderen zur Tüchtigkeit gezwungen.

© Katharina Eisenlöffel (*1932), österreichische Aphoristikerin

Quelle: Eisenlöffel, Lebensweisheiten, Trotznauer Buch- und Musikverlag 1997

Die Welt richtet nach dem Erfolge und nennt ihn Gottesgericht.

Heinrich Laube (1806 - 1884), deutscher Journalist, Schriftsteller, Kritiker und Theaterleiter, zeitweilig Wortführer des Jungen Deutschland

Quelle: Laube, Die Karlsschüler, 1847

Wenn ein Mann Erfolg hat, sind es die Neider, die ihm am eifrigsten gratulieren.

Sully Prudhomme (1839 - 1907), eigentlich René François Armand Prudhomme, französischer Notar und Lyriker, erster Nobelpreisträger für Literatur 1901

Quelle: Aus: Kuriositäten, Weimar, 1882

Um in unserer Zeit Erfolg zu haben, muß man etweder tot oder ein Deutscher sein! Am besten beides!

Georges Bizet (1838 - 1875), eigentlich Alexandre César Léopold Bizet, französischer Komponist, mit seinem Hauptwerk, der Oper »Carmen« (1875), erlangte er nach anfänglichem Misserfolg Weltruhm