638 Zitate und 3 Gedichte über Erfolg.

Seite: 63

Für die Menschen gibt es nichts Überzeugenderes als die Erfolge; willig beugen sie sich dem Glücke und dem Ruhm.

Leopold von Ranke (1795 - 1886), Franz Leopold Ranke, ab 1865 von Ranke, deutscher Historiker, Historiograph des preußischen Staates, Hochschullehrer und königlich preußischer Wirklicher Geheimer Rat

Quelle: Ranke, Weltgeschichte, 6 Bde. (1881-85); Bde. 7-9 posthum (1886-88)

Das Schönste
an manchen Erfolgen
sind die Nebenwirkungen.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, Wegweiser, Asaro-Verlag 2005

Nichts wird so respektiert wie der Erfolg.

Kurt Tucholsky (1890 - 1935 (Freitod)), Pseudonyme: Kaspar Hauser, Peter Panter, Theobald Tiger, Ignaz Wrobel; dt. Schriftsteller, Journalist, Literatur- und Theaterkritiker der Zeitschrift "Die Schaubühne" (später umbenannt in "Die Weltbühne"), zählt zu den bedeutendsten Publizisten der Weimarer Republik

Quelle: Tucholsky, Werke 1907-1935. Der Untertan, in: Die Weltbühne, 20.03.1919, Nr. 13 (Ignaz Wrobel)

Wenn dir beim erstenmal nicht gleich etwas gelingt,
liegst du eigentlich schon über dem Durchschnitt.

© Willy Meurer (1934 - 2018), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto