46 Zitate und 2 Gedichte über Erlebnis.

Seite: 5

Was der Mensch sei, sagt ihm die Geschichte.

Wilhelm Dilthey (1833 - 1911), deutscher Philosoph, Geschichts- und Literaturwissenschaftler

Man erlebt nicht das, was man erlebt, sondern wie man es erlebt.

Wilhelm Raabe (1831 - 1910), Pseudonym Jakob Corvinus, deutscher Erzähler, einer der wichtigsten Vertreter des poetischen Realismus

Quelle: Raabe, Gedanken und Einfälle (Sämtliche Werke, Bd. 6), Berlin-Grunewald um 1900

Die alltäglichen Menschenerlebnisse sind die tiefsten –
wenn man sie von der Gewohnheit befreit.

Robert Musil (1880 - 1942), seit 1918 auch Robert Edler von Musil, österreichischer Novellist, Dramatiker und Aphoristiker

Quelle: Musil, Die Schwärmer. Schauspiel in drei Aufzügen, 1921

Die Urzelle der geschichtlichen Welt ist das Erlebnis.

Wilhelm Dilthey (1833 - 1911), deutscher Philosoph, Geschichts- und Literaturwissenschaftler

Quelle: Dilthey, Der Aufbau der geschichtlichen Welt in den Geisteswissenschaften, 1910

Langsam ist das Erleben allen tiefen Brunnen.

Friedrich Nietzsche (1844 - 1900), Friedrich Wilhelm Nietzsche, deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

Quelle: Nietzsche, Also sprach Zarathustra. Ein Buch für Alle und Keinen, 1883-1885 (1. vollständige Ausgabe aller Teile 1892). Erster Teil. Die Reden Zarathustras, 1883. Von den Fliegen des Marktes